Top-Load

Diese Verpackungslinien sind konzipiert für das Einwiegen von TK-Waren in PE-Flachbeutel.

 

Mit dieser Produktionslinie können vorverpackte Produkte in Faltschachteln eingelegt werden. Im Gegensatz zur End-Load Anlage können auch schwierige Produkte wie z.B. Garnelen in PE Beuteln oder verschiedene Arten von Produkten wie z.B. ein Burger und ein Sachet (Marinade, Senf, Ketchup etc) eingelegt werden. Beim End-Load-Verfahren könnten sich diese Gegestände gegenseitig blockieren.

 

Zusätzlich haben wir bei dieser Linie die Möglichkeit, Schalen, Trays oder ähnliche Gebinde mit Produkten zu befüllen, in einen Beutel (Griffschutzfolie) zu verpacken und dann erst in die Faltschachtel zu legen, bevor sie in den Verschließer laufen. In dem Verschließer werden die noch offenen Laschen zugefaltet und verleimt. Die verschlossenen Faltschachteln werden codiert sowie auf Metall und Gewicht kontrolliert.

 

Als Endverpackung steht das Bündeln mit Schrumpffolie oder das einpacken in Kartons zur Auswahl.

 

Formatbereich:

 

• (L x B x H)min: 100x85x25 mm / max 320x250x80mm

 

Vorteile:

 

• Auch für kompliziertere Produkte oder Anordnung von Produkten geeignet.

• Größerer Formatbereich

 

Nachteile:

 

• Für jede Faltschachtelgröße ist ein extra Aufrichtwerkzeug nötig.

(hohe Anlauf-Investition und Lieferzeiten)

• Taktzahl kleiner als bei End-Load.

 

 

• Faltschachteln